Kontaktlinsen trotz Allergien?

23.04.2019 10:33


Gerade jetzt im Frühjahr kommt es bei Pollenallergikern vermehrt zu juckenden, tränenden und trockenen Augen. Bei Trägern von Kontaktlinsen stellt sich häufig die Frage ob sie während der Heuschnupfenzeit ihre Kontaktlinsen weiter tragen können oder besser auf eine Brille umsteigen sollten.


Kontaktlinsen bei Pollenallergie?

Sind die Symptome nicht übermäßig stark, können Sie Ihre Kontaktlinsen weiterhin tragen.
Wichtig ist, trotz des Juckreizes, nicht die Augen zu reiben um nicht Bakterien, die sich auf den Händen befinden, in die Bindehaut zu verbreiten. Sie könnten damit eine Bindehautentzündung auslösen oder gar die Kontaktlinse beschädigen. Reinigen Sie Ihre Linsen während der Heuschnupfenzeit besonders intensiv und gründlich und verwenden Sie zusätzlich einen Proteinentfernter. Empfohlen werden harte Kontaktlinsen, da sich in den weicheren Linsen durch ihre größeren Poren mehr Pollensporen ansammeln können.


Einmallinsen - die hygienische Lösung für die Pollensaison:

Die ideale Lösung für Allergiker, ist es während der Zeit des stärksten Pollenfluges Einmallinsen zu verwenden. Mit dem Wegwerfen der Tageslinsen entfernen Sie auch angesammelt Allergene und Ablagerungen. Beim Tragen von täglich frischen, pollenfreien Linsen benötigen Sie keinerlei Pflege und vermeiden dadurch eine Reizung des empfindlichen Auges durch eventuelle Rückstände der Pflegemittel. Durch diese sehr praktische Alternative, besteht weniger Gefahr durch Wind, Staub und Sonne eine Bindehaut- oder Hornhautentzündung auszulösen.


Was wird zusätzlich während der Pollensaison empfohlen?

Sonnenbrille:
Tragen Sie bei starkem Wind und Sonne zusätzlich eine Sonnenbrille um Ihre Augen optimal zu schützen.

Augentropfen:
Wenn Sie Augentropfen zur Befeuchtung des Auges verwenden, achten Sie darauf, dass diese frei von Konservierungsmittel sind.
Benötigen Sie Augentropfen mit entzündungshemmender Wirkung sollten Sie Ihre Kontaktlinsen erst 15 Minuten nach dem Eintropfen einsetzen, um zu gewährleisten, dass die wirksamen Inhaltsstoffe der Tropfen sich nicht in den Linsen einlagern.

Reservebrille:
Halten Sie sich lange in der Natur auf, kann eine bestehende starke Allergie plötzlich ausbrechen, die Augen rot werden, tränen und das Tragen der Kontaktlinsen schmerzen und ein Fremdkörpergefühl auslösen. Führen Sie für einen derartigen Fall eine Reservebrille mit aktueller Sehschärfe mit sich.